Interdiscount hat einen neuen Blog Erkunden Sie hier die neue Welt von Interdiscount Jetzt Entdecken

Drohnen – Der grosse Ratgeber

dji_mavic_pro_mavic_1Drohnen nehmen in der RC-Welt eine immer grössere Rolle ein. Kein Wunder, denn atemberaubende Luftaufnahmen und dynamische Entdeckungstouren sind nur ein kleiner Teil der Möglichkeiten, welche Drohnen bieten.Die modernsten Drohnen können mit einem Smartphone, Tablet oder einer professionellen Fernsteuerung bedient werden. Auch die Reichweite und Videoqualität hängen stark vom Modell ab. Waren es zu Beginn der Ready to Fly Drohnen nur ein paar Meter Reichweite mit eher mässiger Videoqualität, können die neusten Drohnen heute Kilometer zurücklegen und hochauflösende 4K Videos aufnehmen.

Auf was Sie beim Kauf achten sollten

Gerne würden Sie die Lüfte mit einer Drohne entdecken, wissen aber nicht welche Features für Sie entscheidend sind und auf was Sie getrost verzichten können? Kein Problem! Hier ein paar nützliche Tipps:

Mit oder Ohne Kamera?

Das ist bei den Ready to Fly Drohnen wahrscheinlich die erste Frage, die sich stellt. Will ich eine Drohne mit oder ohne Kamera? Schon vor dem Kauf sollte der „Einsatzraum“ der Drohne definiert werden. Wollen Sie ein bisschen in der Wohnung rumfliegen oder wollen Sie die Drohnen hauptsächlich draussen nutzen und vielleicht sogar Luftaufnahmen im Gebirge oder über Gewässer machen? Die Arten von Drohnen unterscheiden sich markant zwischen den verschiedenen bevorzugten Einsatzorten.

Indoor

Wird die Drohne eher für Indoor Flüge genutzt, lohnt sich vor allem der Kauf einer Minidrohne. Auch bei den Minidrohnen gibt es solche mit Kamera und andere ohne.

Outdoor

Ist der Haupteinsatzort aber eher draussen, ist eine Kamera ein echtes Plus – ja sogar unverzichtbar. Was gibt es schöneres als hochauflösende Luftaufnahmen wunderschöner Landschaften? Die neusten Modelle nehmen bis zu 120 Bilder pro Sekunde auf und liefern Aufnahmen in bis zu 4K. Das nachfolgende Video wurde mit der neusten Drohne von DJI, die DJI Mavic Pro, aufgenommen. Mehr Informationen zur DJI Mavic Pro finden Sie weiter unten.

Die Steuerung der Drohne

Es gibt zwei Möglichkeiten wie eine Drohne gesteuert werden kann. Entweder mit einer professionellen Fernsteuerung oder mit einem Tablet/Smartphone. Am Ende ist es reine „Geschmackssache“ was der jeweilige Pilot am liebsten hat. Für Einstiger ist es in der Regel aber einfacher mit einer Steuerung über das Tablet/Smartphone zu beginnen. Die Benutzeroberflächen in den dazugehörigen Apps sind so aufgebaut, dass das Fliegen und Manövrieren möglichst einfach und intuitiv gestaltet wird.

Welche Reichweite soll die Drohne haben?

Mit der Reichweite ist vor allem die Akkulaufzeit gemeint. Es ist wichtig, dass Sie sich bewusst sind, dass bei kleineren Modellen die Akkulaufzeit oft nur zwischen 6 und 10 Minuten beträgt. Das ist mitunter ein Grund, warum sich Minidrohnen vor allem für Indoor- und Kurzflüge eignen. Wenn sie den Rückweg plötzlich nicht mehr schaffen sollte, muss man sie wenigstens nicht so weit weg suchen oder holen gehen.Für Outdoorflüge rate ich Ihnen zu einer Drohne mit einer höheren Reichweite. Die Akkulaufzeit liegt dabei meistens zwischen 10 und 25 Minuten. Das gibt Ihnen die Sicherheit, dass die Drohne heil zu Ihnen zurückkehren kann 🙂

Soll Ihre Drohne ein GPS Modul haben?

Ein GPS Modul wird verwendet um den Standpunkt der Drohne zu markieren. Verliert die Drohne den Kontakt zum Piloten, steuert diese den Startpunkt an und kehrt somit von selber dorthin zurück.Verlieren Sie also aus irgendeinem Grund ihre Drohne aus den Augen, kehrt diese in der Regel automatisch zu Ihnen zurück – natürlich nur falls noch genug Akku vorhanden ist.Die neusten Modelle, wie die Mavic Pro von DJI erkennt im „Autopilot-Modus“ sogar Hindernisse selbstständig und umfliegt diese. So sind Sie sicher dass Ihre Drohne, auch wenn Hindernisse auftauchen, ohne Probleme wieder zu Ihnen zurück findet.

Gibt es gesetzliche Vorgaben?

In der Schweiz ist das Bundesamt für zivile Luftfahrt (BAZL) für die Sicherheit des Luftraumes zuständig. Da die Drohnen bei unvorsichtigem Fliegen auch den Flugverkehr stören könnten, gibt es einige  wichtige Regeln zu beachten.Alle nötigen Infos finden Sie auf unserer Infografik.835x600_drohnen_0057Bei Fragen rund um die gesetzlichen Vorgaben, können Sie sich direkt an das Bundesamt für zivile Luftfahrt (BAZL) wenden. E-Mail Kontaktadresse: rpas@bazl.admin.ch Tel. BAZL: 058 465 80 39/40

Neuheiten

Wir haben dieses Jahr das Glück, eine Menge High End Drohnen in unser Sortiment aufnehmen zu können.Die DJI Mavic Pro bringt eine Menge Innovationen mit sich und setzt für die Welt der Ready To Fly Drohnen, insbesondere in Sachen Kompaktheit für den Transport, neue Massstäbe. Nebst FlightAutonomy und 4K Ultra-HD-Videos kann die Drohne mit Spielereien wie OcuSync oder 3-Achsen Gimbal punkten.Im FlightAutonomy Modus kann die Drohne selbstständig fliegen und Hindernisse auf bis zu 15 m Entfernung wahrnehmen und diesen ausweichen. Die DJI Mavic unterstützt Ultra-HD-Videos mit 30 Bildern pro Sekunde. Die Bildstabilisierung sorgt dafür, dass Sie echte 4K Aufnahmen machen können. Beide Videos in diesem Beitrag wurden mit der DJI Mavic aufgenommen. Die Videoübertragung wurde von DJI mit einem neu entwickelten System gelöst – das OcuSync. Dieses System sorgt dafür, dass Sie von einer qualitativ hochwertigeren Videoübertragung profitieren. Das OcuSync System übertrifft die Möglichkeiten von Wi-Fi bezüglich Übertragungsreichweite, Videoschärfe, Echtzeit-Übertragung und Interferenz-Widerstand um Längen. Die Maximale Reichweite liegt dabei bei 7km.

Jetzt bestellen!

DJI Mavic Pro kann ab sofort bei uns vorbestellt werden.Die DJI Mavic Pro gibts einzeln oder als Combo Paket. Haben Sie bereits Luftaufnahmen gemacht? Teilen Sie sie mit uns!

(0)

Schreibe einen Kommentar